Behördenseminare: Neue Termine mit Wiederholungsseminar zur Nachbetriebsphase

06.06.2017

Die neuen Termine für die GRS-Behördenseminare für das zweite Halbjahr 2017 stehen fest. Bis Jahresende sind zwei Veranstaltungen geplant. Die Behördenseminare der GRS richten sich an Mitarbeiter der deutschen Aufsichts- und Genehmigungsbehörden. Das Schulungsangebot der GRS vermittelt den aktuellen Stand von Wissenschaft und Technik, der der Bewertung der Sicherheit kerntechnischer Anlagen (z.B. Kernkraftwerke, Zwischen- oder Endlager) entsprechend der atomrechtlichen Vorgaben zu berücksichtigen ist. Die praxisorientierten Lerninhalte vermitteln erfahrene Dozenten aus der GRS, Behörden, anderen Sachverständigenorganisationen und von Betreibern. Das Bundesumweltministerium fördert die Behördenseminare als kompetenzaufbauende und -erhaltende Weiterbildung.

Sicherheitsaspekte und Anforderungen in der Nachbetriebsphase

Das Behördenseminar „Sicherheitsaspekte und Anforderungen in der Nachbetriebsphase“ findet vom 26. bis zum 27. September 2017 in Köln statt. Das vertiefende Seminar wird wegen der großen Nachfrage dieses Jahr zum zweiten Mal durchgeführt. Am ersten Seminartag stellen Fachleute aus der GRS, dem Bundesumweltministerium, der Bundesanstalt für kerntechnische Entsorgungssicherheit und der Kieler Aufsichtsbehörde MELUR die Anforderungen an die Anlagensicherheit und Fachkunde in der Nachbetriebsphase von Kernkraftwerken vor. Am zweiten Tag werden Vertreter aus den Anlagen, Energieversorgungsunternehmen und TÜV auf relevante Themen aus der Praxis eingehen, wie z. B. Nachbetriebskonzept, Brandschutz, wiederkehrende Prüfungen und Personalorganisation.

Nukleare Entsorgung: Aktueller Stand in Deutschland

Am 28. und 29. November 2017 findet das Seminar „Nukleare Entsorgung: Aktueller Stand in Deutschland“ statt. Das Seminar gibt einen Überblick über die nukleare Entsorgung in Deutschland. Neben den rechtlichen und regulatorischen Anforderungen werden die Sicherheitsanforderungen an Endlager sowie das Standortauswahlverfahren thematisiert. Die Teilnehmer erhalten einen Einblick in die aktuellen internationalen Endlagerprojekte und die derzeitige Situation an den Standorten Morsleben, Konrad und Asse. Einen weiteren Schwerpunkt bilden die regulatorischen, wissenschaftlichen und technischen Voraussetzungen für die Zwischenlagerung hochradioaktiver Abfälle.

Weitere Informationen

Programm Behördenseminare 2. Halbjahr 2017

Behördenseminare in der GRS