Aktuelles

Printer-friendly version

BMBF veröffentlicht neues Förderkonzept „FORKA – Forschung für den Rückbau kerntechnischer Anlagen“

Deutschland steht in den nächsten Jahrzehnten vor erheblichen Rückbau- und Entsorgungsaufgaben, die aus der Nutzung der Kernenergie zur Stromerzeugung und aus früherer staatlicher Förderung kerntechnischer Entwicklung resultieren.

Mit dem Förderkonzept „FORKA - Forschung für den Rückbau kerntechnischer Anlagen“ will das BMBF durch die Entwicklung, Optimierung und Erprobung anwendungsorientierter Technologien und Verfahren die Bewältigung der anstehenden Aufgaben unterstützen. Dabei steht auch die Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses im Fokus.

Der Projektträger der GRS (PT GRS) setzt das Förderkonzept im Auftrag des BMBF um.

 

Zwischenberichte für das erste Halbjahr 2016 online
Die Zwischenberichte der im Rahmen der projektgeförderten Reaktorsicherheitsforschung des BMWi geförderten Vorhaben sind für das erste Halbjahr 2016 online gegangen (www.grs-fbw.de). Sie geben einen Überblick über die Forschungsaktivitäten im Berichtszeitraum.

 

Antragstellung über easy-Online
Ab sofort erfolgt die Antragstellung im Bereich der Reaktorsicherheitsforschung über das neue Elektronische Formular-System für Anträge und Skizzen (easy-Online), das auf allen Systemen im Browser barrierefrei nutzbar ist und verbesserte Unterstützungsfunktionen für Förderinteressenten bietet. Das bisherige easy-Antragsystem wird nicht weitergeführt. Den Zugang finden Sie im Internet über das easy-Online-Portal.