You are here

Untertagedeponierung

Printer-friendly version

Die GRS beschäftigt sich neben radioaktiven Abfällen auch mit chemisch-toxischen Abfällen und deren untertägiger Entsorgung. Während sich bei radioaktiven Abfällen der Begriff „Endlager“ etabliert hat, spricht man bei chemisch-toxischen Abfällen von „Untertagedeponien“. Chemisch-toxische Abfälle werden seit 1972 (Untertagedeponie Herfa-Neurode) in verschiedenen Salz- bzw. Kalibergwerken in Deutschland und Europa untertägig entsorgt.

Einlagerung von Abfällen in einer Untertagedeponie (Quelle: K+S)Die GRS untersucht, welches Gefährdungspotenzial von der untertägigen Entsorgung von Schadstoffen – radioaktiver oder chemisch-toxischer Natur – ausgehen kann und mit welchen Konzepten sie von der Umwelt isoliert werden können. Sie entwickelt außerdem Methoden und Instrumentarien, mit denen die langfristige Sicherheit einer Untertagedeponie analysiert und nachgewiesen werden kann. Das Wissen und die Erfahrung auf diesem Gebiet gründen auf langjähriger, anwendungsorientierter Forschung.

Workshop “Underground Disposal of Hazardous Waste”
Ein großes Erbe an Altlasten, unregulierte Dumping-Entsorgung und niedrig priorisierte Umweltthemen stellen besonders in vielen asiatischen und lateinamerikanischen Ländern große Probleme dar. Sie gehören − wie auch in Europa − zur Geschichte des industriellen Fortschritts. Das Konzept der untertägigen Entsorgung von chemisch-toxischen Abfällen kann möglicherweise dazu beitragen, Umweltbelastungen und damit verbundene gesundheitliche Beeinträchtigungen in diesen Ländern zu reduzieren.

Workshop der GRS zur Untertagedeponierung (Quelle: GRS)Ende 2010 fand in Braunschweig der internationale Workshop “Underground Disposal of Hazardous Waste” statt.

Auf der von GRS und Bundesumweltministerium ausgerichteten Veranstaltung diskutierten Fachleute aus aller Welt die Chancen und Herausforderungen der untertägigen Entsorgung besonders gefährlicher Abfälle. Ein inhaltlicher Schwerpunkt lag dabei auf Möglichkeiten, europäische Entsorgungskonzepte in den Ländern Asiens und Lateinamerikas umzusetzen.

Mehr zum Thema
Arbeitsfeld Entsorgung in der GRS
Forschung zu Chemieabfällen in der GRS