RepoTREND

Printer-friendly version

Das Programmpaket zur integrierten Langzeitsicherheitsanalyse von Endlagersystemen

Das Programmpaket RepoTREND wird von GRS entwickelt, um es als leistungsfähiges Werkzeug zur Analyse der Langzeitsicherheit von Endlagern für radioaktive Abfälle einzusetzen.
Bei der Ausbreitung der Schadstoffe vom Endlager in die Biosphäre werden drei voneinander im Wesentlichen unabhängige Teilsysteme betrachtet: das Nahfeld, die Geosphäre und die Biosphäre. Entsprechend modular ist RepoTREND aufgebaut. RepoTREND liefert damit die Möglichkeit, Prozesse in den einzelnen Endlagerbereichen zu modellieren: eine eventuelle Freisetzung von Schadstoffen aus dem Endlager, ihren Transport mit dem tiefen Grundwasser in der Geosphäre in das oberflächennahe Grundwasser und letztendlich bis zum menschlichen Organismus sowie die damit verbundenen radiologischen Konsequenzen.

Abbildung der verschiedenen Expositionspfade mit externer Exposition (Strahlung wirkt von außen auf den Körper ein) und interner Exposition (Aufnahme radioaktiver Stoffe in den menschlichen Körper z. B. über die Atemwege oder mit der Nahrung)

Komponenten der aktuellen Version 4.5

Nahfeldmodule:

  • LOPOS: Prozesse in einem Grubengebäude im Salzgestein,
  • CLAYPOS: Prozesse in einem Endlager im Ton- und Kristallingestein,

Fernfeldmodule der Familie GeoTREND:

  • POSA: Schadstofftransport in vollgesättigten porösen Medien,
  • FRAME: Schadstofftransport in vollgesättigten geklüftet-porösen Medien unter der Berücksichtigung der Matrixdiffusion,
  • COFRAME: Kolloid beeinflusster Transport von Schadstoffen in vollgesättigten geklüftet-porösen Medien bei kinetisch kontrollierten Interaktionsprozessen,
  • BioTREND: Berechnung von Strahlenbelastungen in der Biosphäre,
  • XENIA: grafische Benutzeroberfläche zur Dateneingabe,
  • RepoSTAR: ein Rahmen zur probabilistischen Analyse.

Zurzeit wird ein neues Rechenmodul NaTREND entwickelt, mit dem die Freisetzung von Schadstoffen und ihr zweiphasiger Transport durch das Nahfeld simuliert werden können.

Rechenmodule von RepoTREND für verschiedene Teilbereiche von Endlagern (Bild: GRS)