(GRS 194) Final Evaluation of the Project “Thermal Simulation of Drift Emplacement“ (TSDE-Project)

Autor: 
T. Rothfuchs, J. Dittrich, J. Droste, J. Müller, C.-L. Zhang
Jahr: 
2003

Zum Nachweis der Realisierbarkeit der direkten Endlagerung bestrahlter Brennelemente in einem Endlager in Steinsalzformationen wurde der großmaßstäbliche Demonstrationsversuch "Thermische Simulation der Streckenlagerung" (TSS) im Salzbergwerk Asse durchgeführt, bei dem zwei mit Salzgrusversatz verfüllte Versuchsstrecken von September 1990 bis Februar 1999 mit elektrisch betriebenen Erhitzern aufgeheizt wurden. Ziel des Versuches war die experimentelle Untersuchung des Verhaltens von Streckenversatz und umgebendem Gebirge unter repräsentativen Einlagerungsbedingungen, d. h. unter der Einwirkung von Wärme und Gebirgsdruck. Die Ergebnisse von Messungen und numerischen Rechnungen wurden verglichen, um die Rechenmodelle zur Simulation des Kompaktions- und Durchlässigkeitsverhaltens von Salzgrusversatz zu validieren.

 

Das geotechnische Untersuchungsprogramm umfasste Temperatur-, Verformungs- und Spannungsmessungen. Die ungewöhnlichen Versuchsbedingungen erforderten die Entwicklung einer speziellen Messinstrumentierung, die sich während der langen Versuchsdauer als sehr erfolgreich erwies. Zwischen den Ergebnissen der Messungen und der Prognoserechnungen ergaben sich jedoch Abweichungen insbesondere bei den Streckenkonvergenzen und der Versatzkompaktion.