(GRS 247/14) Endlagerung wärmeentwickelnder radioaktiver Abfälle in Deutschland - Anhang: Sozioökonomische Auswirkungen

Autor: 
B. Kallenbach- Herbert, M. Sailer, M. Steinhoff
Jahr: 
2008

Während die Ermittlung und Bewertung von Umweltauswirkungen mittlerweile ein etablierter Bestandteil der Genehmigung umweltrelevanter Vorhaben ist, ist die Bewertung der sozioökonomischen Auswirkungen (noch) nicht in vergleichbarer Weise formal geregelt. Gleichwohl ist aus verschiedenen Planungs- und Genehmigungsverfahren umweltrelevanter Groß- und Infrastrukturvorhaben bekannt, dass sozioökonomische Aspekte zumindest in der öffentlichen Diskussion eine erhebliche Rolle spielen, da sie das persönliche wirtschaftliche und soziale Umfeld der regionalen Bevölkerung direkt tangieren. Beispielsweise werden bei der Planung von Vorhaben häufig damit einhergehende positive Effekte für den regionalen Arbeitsmarkt und die Infrastrukturentwicklung angeführt. Es werden aber auch Bedenken hinsichtlich möglicher Imageverluste und Wertminderungen von Eigentum vorgebracht. Die Beispiele verdeutlichen, dass es nicht zielführend ist, einzelne sozioökonomische Auswirkungen isoliert von einander zu betrachten. Nur eine umfassende Analyse der möglichen wirtschaftlichen, demographischen und sozialen Entwicklungen, die durch ein Vorhaben wie ein Endlager zu erwarten sind, ermöglicht den Beteiligten und Betroffenen, sich ein klares Bild von den Auswirkungen zu machen. Auf dieser Basis kann dann ggf. mit gezielten Maßnahmen der Regionalenwicklung steuernd eingegriffen werden.