GRS-Jahresberichte 1990/1991

Autor: 
Gesellschaft für Reaktorsicherheit (GRS)
Jahr: 
1991

Die sicherheitstechnische Bewertung der sowjetischen Reaktortechnik und die Inangriffnahme neuer Aufgaben bei der Entsorgung waren für die GRS die zentralen Herausforderungen des vergangen Jahres. Von politischer Seite waren wir in besonderer Weise gefordert, unser umfassendes wissenschaftlich-technisches Know-how schnell und übersichtlich in Sachdarstellungen und in konkrete Handlungsempfehlungen umzusetzen.

 

Unmittelbar im Anschluss an unsere Sicherheitsbewertung des Kernkraftwerks Greifswald, Block 1 bis 4, an der u.a. auch unser französischer Partner, das Institut de Protection et de Sûreté Nucléaire (IPSN), beteiligt war, haben wir damit begonnen, den Block 5 zu untersuchen. Er ist eine moderne Variante der Blöcke 1 bis 4.