Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d) (2022/06)

Wir suchen Sie für unsere Abteilung Kühlkreislauf als Wissenschaftlichen Mitarbeiter (m/w/d).

Sie haben einen Hochschulabschluss als Ingenieur*in, Physiker*in oder Informatiker*in oder Erfahrungen im wissenschaftlichen Rechnen mit Simulationsprogrammen für Fluidströmungen? Dann bringen Sie Ihr Know-how doch bei einer gemeinnützigen Organisation ein, die sich mit spannenden Zukunftsfragen befasst und sich für die Sicherheit von Mensch und Umwelt einsetzt!

Wir stellen uns kurz vor

Wir beschäftigen uns mit (fast) allem, was mit Radioaktivität zu tun hat. Dazu zählen die Sicherheit von kerntechnischen Anlagen, der Strahlenschutz und die Endlagerung. Und hier gibt es auch nach dem Atomausstieg noch eine Menge zu tun! Der Rückbau der Kernkraftwerke, eine jahrzehntelange Zwischenlagerung und die Suche nach einem Endlagerstandort sind große Herausforderungen, die wissenschaftlich begleitet werden müssen. Auch abseits dieser Themen befassen wir uns mit vielfältigen Aufgaben rund um Umweltschutz und Energie, von Geothermie und Power-to-Gas bis hin zu einer nachhaltigen Trinkwasserversorgung. Egal worum es geht, wir sind mit Leidenschaft dabei – in öffentlich geförderten Forschungsprojekten und als Sachverständige für die Bundesregierung und Behörden in aller Welt.

Das sind Ihre Aufgaben bei uns

Sie unterstützen die Kollegen*innen der Abteilung Kühlkreislauf an unserem Standort in Garching für die Weiterentwicklung, Verbesserung und Validierung der von der GRS selbst entwickelten Programme ATHLET und ATHLET-CD, die im Programmpaket AC² für die Simulation von Stör- und Unfällen in Kernkraftwerken, Forschungsreaktoren und für neue Reaktorkonzepte eingesetzt werden. Schwerpunktmäßig arbeiten sie an der Überprüfung der AC²-Programme an experimentellen Daten. Sie analysieren die Qualität der Simulationsergebnisse, identifizieren Verbesserungsmöglichkeiten und optimieren die Modelle. Außerdem führen Sie Anlagensimulationen für Leichtwasserreaktoren und innovative Reaktorkonzepte durch. Schließlich analysieren sie Ergebnisse von Unsicherheitsanalysen und leiten daraus Modelloptimierungen ab. Dabei kommen Ihnen idealerweise Ihre Erfahrungen in der numerischen Simulation technischer Systeme zugute. Ebenfalls von Vorteil sind Erfahrungen bei der Validierung von Modellen für Thermofluiddynamik oder für die Kernzerstörung von Kernreaktoren. Ob auf Deutsch oder Englisch, auf Fachtagungen, im Gespräch mit Anwender*innen oder in Beiträgen für Fachzeitschriften: Sie präsentieren Ihre Arbeitsergebnisse souverän und zielgruppengerecht.  

Das bieten wir Ihnen on top

Bei der GRS erwartet Sie ein modernes Arbeitsumfeld und Kollegen*innen, die genauso motiviert sind wie Sie. Damit das auch so bleibt, fördern wir kontinuierlich Ihre fachliche und persönliche Weiterbildung. Ob mobil von zuhause aus oder in unseren Büroräumen auf dem Campus der Technischen Universität München in Garching, Sie können Ihre Arbeitszeit in der Regel flexibel und damit auch familienfreundlich gestalten. Neben Sport- und Gesundheitskursen bieten wir Ihnen zudem eine betriebliche Altersvorsorge.


Und so geht es weiter

Bis hierhin hört sich das für Sie vielversprechend an und Sie sind der Meinung, wir sollten Sie unbedingt kennenlernen? Dann senden Sie uns gerne Ihre Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, (Arbeits-)Zeugnisse) als PDF-Datei unter Angabe der Kennziffer 2022/06 an folgende Mailadresse: karriere@grs.de oder an die

Gesellschaft für Anlagen und Reaktorsicherheit (GRS) gGmbH
Abteilung Personal
Herrn Dr. Holger Johann
Postfach 10 15 64
50455 Köln