Endlagerforschungszentrum Braunschweig: Tag der offenen Tür am 4. Juli 2015

22.06.2015

Braunschweig. Seit 20 Jahren forscht die GRS an ihrem Standort in Braunschweig zu allen wesentlichen Aspekten einer dauerhaft sicheren Endlagerung radioaktiver Abfälle. Anlässlich dieses Jubiläums lädt das Endlagerforschungszentrum am 4. Juli 2015 zu einem Tag der offenen Tür ein. Bei Laborführungen, Vorträgen und Fragerunden können Interessierte Endlagerforschung hautnah erleben.

Zwischen 11 und 16 Uhr bieten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler Führungen durch das geowissenschaftliche Labor der GRS an. Hier können Besucher beispielsweise eine große Gesteinspresse sehen, die es in dieser Ausführung nur zweimal in Europa gibt. In die Presse werden Bohrkerne unterschiedlicher Wirtsgesteine oder Verschlussmaterialien eingesetzt, um ihr Festigkeitsverhalten und ihre hydraulische Durchlässigkeit bei mechanischen und thermischen Belastungen zu untersuchen. In Vorträgen werden GRS-Projekte zur Endlagerung, zur nachhaltigen Wasserversorgung und zur Geothermie vorgestellt. Fachkollegen stehen darüber hinaus an Informationsständen zu den Vortragsthemen für Fragen und Diskussionen zur Verfügung. Zudem besteht die Möglichkeit, einen Blick in das weltweit erste virtuelle Untertagelabor VIRTUS zu werfen. Hier wird beispielsweise gezeigt, wie mit dem Programm ein virtuelles Endlager geplant werden kann. Für die Nachwuchswissenschaftler unter den kleinen Gästen werden spannende Experimente vorgeführt. 

Das Endlagerforschungszentrum der GRS
Das Spektrum der GRS-Tätigkeiten im Endlagerforschungszentrum reicht von Untersuchungen zu grundlegenden Eigenschaften von potenziellen Wirtsgesteinen bis hin zur Entwicklung von Methoden für einen Langzeitsicherheitsnachweis für ein Endlager für radioaktive Abfallstoffe und für den Vergleich unterschiedlicher Endlagerstandorte. Ein Teil der Forschungsarbeiten wird im eigenen geowissenschaftlichen Labor durchgeführt. Fachkollegen sind aber auch in Experimenten in Untertagelaboratoren in Frankreich, Schweden und der Schweiz tätig. 

Weitere Informationen u.a. zum Programm und zur Anfahrt zum Tag der offenen Tür finden Sie im Flyer.

 

Pressekontakt
Gesellschaft für Anlagen- und Reaktorsicherheit (GRS)gGmbH
Sven Dokter
Telefon: 0221 2068-654
sven.dokter [at] grs.de

Verena Güllmann
Telefon: 0221 2068-861
verena.guellmann [at] grs.de