(GRS 582) Pilotuntersuchungen zu den Randbedingungen in Versatzbergwerken hinsichtlich einer spezifischen Freigabe zur Beseitigung

Autor: 
J. Larue, T. Weyand
Jahr: 
2020

Im Vorhaben 4719E03520 „Pilotuntersuchungen zu Randbedingungen in Versatzbergwerken hinsichtlich einer spezifischen Freigabe zur Beseitigung“ erfolgten Untersuchungen als Bewertungsgrundlage, ob und unter welchen Randbedingungen spezifisch freigegebene Stoffe in Untertageversatzbergwerken im Salzgebirge grundsätzlich entsorgt werden könnten. In diesem Bericht wird daher der Stand von Wissenschaft und Technik zum Versatzbergbau und die aus technischer Sicht freigaberelevanten Bedingungen bei Versatzbergwerken dargestellt. In Deutschland erfolgt die Entsorgung u. a. von Abgasreinigungsabfällen zum Zwecke des Versatzes der Abfälle im Salzgebirge in zwölf sog. Untertageversatz-Bergwerken und in einer Kavernenanlage. Hierzu wurden Informationen zu den Versatzbergwerken wie Hohlraumvolumina, Annahmebedingungen und weiteren betrieblichen Aspekten zusammengestellt. Im Bericht werden die eingesetzten Versatztechniken und die Eigenschaften der Abfälle bzw. Versatzstoffe aufgezeigt.