(GRS-A-3485) Untersuchungen zum hochenergetischen Versagen elektrischer Komponenten

Autor: 
M. Röwekamp, W. Frey, J. Klindt, S. Katzer
Jahr: 
2009

Die internationale Betriebserfahrung in kerntechnischen Einrichtungen hat eine Reihe zumeist explosionsartig verlaufenden Brandereignissen infolge eines hochenergetischen Versagens elektrischer Einrichtungen aufgezeigt. Beispielhafte probabilistische Untersuchungen in Frankreich ergaben nicht zu vernachlässigende Beiträge solcher Ereignisse zur Kernschadenshäufigkeit. Solche Ereignisse haben zudem das Potential anlageninterne Brände zur Folge zu haben.

International besteht mittlerweile ein zunehmendes Interesse der Fachleute auf Seiten von Gutachtern und Aufsichtsbehörden als auch seitens der Betreiber an vertieften Untersuchungen zur Problematik des hochenergetischen elektrischen Komponentenversagens, seiner Ursachen und der zugrunde liegenden physikalischen Phänomenen. Dementsprechend sollte den Schadensmechanismen für die ‘High Energy Arcing Faults (HEAF)‘ verstärkt Bedeutung zugemessen werden.