(GRS-A-3869) Development of chemical-hydraulic models for the prediction of the long-term sealing capacity of concrete based sealing materials in rock salt

Autor: 
K. Jantschik, U. Hertes, T. Meyer, H. C. Moog
Jahr: 
2016

Die im Rahmen dieses Projektes durchgeführten Arbeiten wurden vom deutschen Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) unter der Fördernummer 02E11122 sowie von der Europäischen Atomgemeinschaft (Euratom) im siebten Rahmenprogramm FP7/2007-2011 unter Vereinbarung des DOPAS Projektes, 323273, gefördert.

In diesem Bericht wird der aktuelle Stand der Laboruntersuchungen und modelltheoretischen Arbeiten im Kontext der Projekte LAVA und LAVA-2 dargestellt. Das Projekt LAVA wurde von der GRS im Rahmen des europäischen Projekts DOPAS (Full scale Demonstration of Plugs and Seals) durchgeführt. Im Rahmen des EU-Projektes wurden verschiedene Versiegelungs- und Verschlusssysteme für geologische Tiefenlager getestet und weiterentwickelt. Das LAVA-Projekt ist den Vertikalprojekten 3, Aufgabenstellung 2 „Design und technische Konstruktionsmöglichkeiten für Verschluss- und Dichtelemente“ sowie Vertikalprojekt 5, Aufgabenstellung 1 „Bewertung der Ausführung von Dicht- und Verschlusselementen“ zugeordnet. LAVA-2 ist ein nationales Projekt, in welchem die gleichen Laboruntersuchungen und modelltheoretischen Arbeiten durchgeführt werden wie in LAVA. In LAVA wird der Baustoff Sorelbeton untersucht, in LAVA-2 hingegen Salzbeton. Im Rahmen dieses Berichtes werden die Ergebnisse der Untersuchungen am Sorelbeton dargestellt sowie die bislang vorliegenden Ergebnisse der Untersuchungen am Salzbeton. Mit Ende der Projektlaufzeit von LAVA-2 wird von der GRS ein Bericht zur Verfügung gestellt, der sowohl die Ergebnisse zum Sorelbeton als auch zum Salzbeton zusammenfasst.