(GRS 581) Fortschreibung des Standes von Wissenschaft und Technik bei der Durchführung und Bewertung von Störfallanalysen und der Verwendung von Analysesimulatoren

Autor: 
S. Palazzo, W. Pointner, S. Wenzel, A. Cuesta Morales, Y. Périn
Jahr: 
2020

Im Rahmen dieses Eigenforschungsvorhabens werden methodische Voraussetzungen zur Erweiterung bzw. Verbesserung und Qualifizierung der Datenbasen der SWR- und DWR-Referenzanlage weiterentwickelt, mit dem Ziel Störfallanalysen zu aktuellen Fra-gestellungen kurzfristig durchführen zu können und wissenschaftlich-technische Fragen auf dem Gebiet des Reaktor- und Anlagenverhaltens zu klären.

Die Arbeiten gliedern sich in vier Themenschwerpunkte (AP):

• AP 4.1: Weiterentwicklung des Wasser-/Dampfkreislaufs durch Implementierung ei-nes thermohydraulischen Turbinen- und Kondensator-Modells für den SWR-Analy-sesimulator.
• AP 4.2: Entwicklung dreidimensionaler thermohydraulischer Strukturen für Dampf-erzeuger-Eintritt und -Austritt und der heißen Stränge im Primärkreislauf für den GKN-II-Analysesimulator.
• AP 4.3: Erweiterung des Analysespektrums eines DWR-Analysesimulators: Imple-mentierung der Leistungsdichtebegrenzung (PEAK-RELEB) für den KBR-Analysesi-mulator.
• AP 4.5: Analyse der thermohydraulischen Effekte im Kern bei Lastwechsel unter Ver-wendung der gekoppelten Analysemethode.