(GRS 603) Ansätze zur Berechnung der grundlegenden Aktivitätsgrenzen der Transportvorschriften Abschlussbericht zu AP 2

Autor: 
H. Eberhardt, J. Endres
Jahr: 
2020

Im Rahmen des Arbeitspakets 2 des Vorhabens 4717E03370 wurden die Ansätze zur Berechnung der grundlegenden Aktivitätsgrenzen der Transportvorschriften weiterentwickelt. Dazu wurde die Arbeit innerhalb einer internationalen Arbeitsgruppe intensiviert, um die Überarbeitung des aktuellen Q-Systems zu unterstützen. Diese Überarbeitung soll aktuelle Nukliddaten der neuen ICRP 107, sowie Dosisleistungskoeffizienten der ICRP 116 verwenden. Zusätzlich sollen Berechnungsmethoden angewendet werden, die dem aktuellen Stand von Wissenschaft und Technik entsprechen. Auf dieser Grund-lage wurde der GRS-Codes MCBAS weiterentwickelt, mit dessen Hilfe basierend auf Monte-Carlo Simulationen neue Q-Werte und A1-Werte berechnet werden sollen. Der Stand der Arbeiten sowie vorläufige Ergebnisse werden in diesem Bericht präsentiert und diskutiert.

Category: 
GRS-Berichte