You are here

Karriere

Printer-friendly version

Die GRS ist Deutschlands zentrale Fachinstitution auf dem Gebiet der nuklearen Sicherheit und der Entsorgung radioaktiver Abfälle. Ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus dem technischen, ingenieur- und naturwissenschaftlichen Bereich forschen und begutachten in den Arbeitsfeldern Reaktorsicherheit, Entsorgung und Strahlenschutz – Themen, die heute und in Zukunft relevant sind. Dabei engagiert sich die GRS zunehmend international. Um ihre Kompetenzen weiter auszubauen, sucht die GRS insbesondere Ingenieure und Physiker mit einschlägigem Studienhintergrund.

Berufsanfängern und Berufserfahrenen bietet die GRS interessante und vielseitige Aufgaben. Um die Aufgaben zu bearbeiten, bedarf es eines großen Wissens- und Erfahrungsschatzes. Neue Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter werden dementsprechend  über Ausbildungsmodule in der GRS Akademie aus- und weitergebildet.

Chancen erkennen und nutzen
Die GRS bietet ihren Beschäftigten ein breites Spektrum von Chancen, sich Herausforderungen im nationalen und internationalen Umfeld zu stellen. Sie
 

  • betreibt nationalen und internationalen Erfahrungsaustausch,
  • kooperiert mit vielen ausländischen Institutionen,
  • ist an zahlreichen Aktivitäten internationaler Organisationen beteiligt und
  • unterhält mit ihrem französischen Partner IRSN (Institut de Radioprotection et de Sûreté Nucléaire) die gemeinsame Tochter RISKAUDIT in Paris mit einem Büro in Kiew.