You are here

Gesellschaft für Anlagen- und Reaktorsicherheit (GRS) gGmbH

Printer-friendly version

Bild: GRS

Die Gesellschaft für Anlagen- und Reaktorsicherheit (GRS) gGmbH forscht und begutachtet in ihren Arbeitsfeldern Reaktorsicherheit, Entsorgung sowie Strahlen- und Umweltschutz. Sie ist Deutschlands zentrale Fachorganisation auf dem Gebiet der nuklearen Sicherheit und Entsorgung.

Die GRS setzt sich für den Erhalt und die Verbesserung der nuklearen Sicherheit ein. Um dies zu leisten, arbeitet sie unabhängig von fachlichen Vorgaben und Gewinnorientierung. Die Aussagen der GRS sind alleine technisch-wissenschaftlichen Grundsätzen verpflichtet. Sie stützen sich auf Wissen und Erfahrung aus eigenen Forschungs- und Entwicklungsarbeiten, aus vertieften Sicherheitsanalysen, umfangreichen Auswertungen von Betriebserfahrung und aus langjährigen internationalen Kooperationen.

Den Geschäftsbericht und weitere Informationen über die GRS finden Sie unter Profil. Näheres über den Aufbau und die einzelnen Abteilungen der GRS lassen sich über Organisation in Form eines Organigramms abrufen. Die Arbeit der GRS orientiert sich an hohen Qualitätsstandards, die sich im zertifizierten Qualitätsmanagement und in der IT-Sicherheit widerspiegeln.