(GRS 021) Nachrechnungen zu den beim Battelle-Institut Frankfurt/Main durchgeführten Versuchen Nr. 7-9 des Vorhabens RS 246 "Wasserstoffverteilung im Containment" mit dem Rechenprogramm RALOC

Autor: 
Walter Erdmann
Jahr: 
1981

Nach einem Kühlmittelverluststörfall kann in einem Leichtwasserreaktor aufgrund chemischer Reaktionen Wasserstoff entstehen. In der Containmentatmosphäre kann es dabei an ungünstigen Stellen und ohne Gegenmaßnahmen zur Bildung eines gefährlichen Gasgemisches (Knallgas) kommen. Ziel des Forschungsvorhabens "Wasserstoffverhalten bei Kühlmittelverluststörfällen" ist es, die H2-Verteilung aufgrund von Konvektion, Diffusion und Lösungstransport zu untersuchen. Im vorliegenden Bericht sind die Nachrechnungen der experimentellen Untersuchungen Nr. 7-9 des Battelle-Instituts, Frankfurt, zum Forschungsvorhaben RS 246 mit dem von Jahn /6/ entwickelten Rechenmodell RAOC dargestellt und der Vergleich zu den Meßergebnissen anhand von Beispielen gebracht. Es zeigt sich, daß das Rechenmodell RALOC den zeitlichen und örtlichen Verlauf der Wasserstoffkonzentration im Containment gut wiedergibt.