© istockphoto.com/ 8vFanI
Eine Hand malt eine Karten auf eine Tafel.

Standorte

Die GRS hat Standorte in Köln, Berlin, Braunschweig und Garching bei München.

Köln

Der Kölner Standort ist der Hauptsitz der GRS. Unser Team in Köln befasst sich mit der Sicherheit und Sicherung kerntechnischer Anlagen, deren Stilllegung sowie mit Fragen des Strahlenschutzes. Darüber hinaus werden die Bereiche Projektträger, Projektmanagement und die Zentralen Dienste von hier aus gesteuert. Am Kölner Standort befindet sich auch das Notfallzentrum der GRS. Als Teil des radiologischen Lagezentrums des Bundes unterstützen Fachleute der GRS bei einem nuklearen Unfall von hier aus das Bundesumweltministerium und andere Behörden. 

Adresse

Schwertnergasse 1 
50667 Köln
Telefon:  +49 (0) 221 2068 0
Fax:  +49 (0) 221 2068 9946
E-Mail: info@grs.de 
Anfahrt 

Kölner Kranhäuser am Rhein

Berlin

Schwerpunkt der Aufgaben am Berliner Standort der GRS sind internationale Projekte  – insbesondere in Mittel- und Osteuropa. Unsere Expertinnen und Experten arbeiten hier mit atomrechtlichen Behörden und deren Sachverständigenorganisationen aus dem Ausland eng zusammen.  
 

Adresse

Kurfürstendamm 200 
10719 Berlin
Telefon: +49 (0) 30 88589 0
Fax: +49 (0) 30 885 89 111
E-Mail:  info@grs.de
Anfahrt 

Berliner Fernsehturm

Braunschweig

Am Standort Braunschweig befindet sich das Endlagerforschungszentrum der GRS. Von hier aus wird der Bereich Endlagerung geleitet. Unsere Forscherinnen und Forscher betreiben dort anwendungsorientierte Grundlagenforschung und Entwicklungsarbeiten, die für die sichere Entsorgung radioaktiver und chemisch-toxischer Abfälle erforderlich sind. Im hier angesiedelten geowissenschaftlichen Labor der GRS wird zu geochemischen und geotechnischen Fragestellungen geforscht, die im Zusammenhang mit der Entsorgung solcher Abfälle aufkommen.
 

Adresse

Theodor-Heuss-Str. 4 
38122 Braunschweig
Telefon: +49 (0) 531 8012 0
Fax: +49 (0) 531 8012 200
E-Mail: info@grs.de
Anfahrt  

Der Braunschweiger Löwe

Garching

Der Standort in Garching befindet sich auf dem Forschungscampus der Technischen Universität München in unmittelbarer Nachbarschaft zum Forschungsreaktor FRM II. Von Garching aus wird der Bereich Sicherheitsforschung geleitet. Unter anderem entwickeln die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler hier Simulationsprogramme, mit denen sich Stör- und Unfälle in Kernkraftwerken berechnen lassen. In Garching ist zu diesem Zweck auch der Analysesimulator ATLAS der GRS beheimatet. 
 

Adresse

Forschungszentrum
Boltzmannstraße 14 
85748 Garching bei München
Telefon: +49 (0) 89 32004 0
Fax: +49 (0) 89 32004 300
E-Mail: info@grs.de
Anfahrt 
 

Forschungsreaktor FRM auf dem Forschungscampus Garching bei München