(GRS 059) Ermittlung der Kriterien für die Anwendung systematischer Methoden zur Durchführung von Sicherheitsanalysen für Chemieanlagen

Autor: 
U. Hauptmanns, P. Hömke, J. Huber et al
Jahr: 
1985

Im vorliegenden Bericht wird ein Vorschlag zur Klassifizierung von Chemieanlagen nach dem Gefährdungspotential mit dem Ziel
gemacht, diejenigen Produktionszweige zu ermitteln, in denen quantitative Methoden der Sicherheitsbeurteilung sinnvoll eingesetzt werden könnten. Außerdem werden die üblichen zur Untersuchung der Sicherheit von Chemieanlagen angewandten qualitativen Verfahren kurz vorgestellt. Ihr Einsatz wird an einigen Beispielen aus der Literatur erläutert. Diese Verfahren können
auch zur Vorbereitung einer Fehlerbaumanalyse dienen, deren Vorgehensweise ebenso beschrieben wird wie die Methoden zur
Ermittlung von Zuverlässigkeitsdaten. Es wird eine Strategie zur Erhebung von Zuverlässigkeitsdaten für die Analyse von
Chemieanlagen vorgeschlagen. Ein vorläufiger Referenzdatensatz, der auf Auswertungen im Bereich der Energieerzeugung und
Literaturangaben zu Chemieanlagen beruht, wird angegeben. Die Quantifizierung menschlichen Fehlverhaltens bei der Bedienung von Chemieanlagen wird behandelt.