(GRS 060) Simulation von Druckwellen im Kühlsystem von Druckwasserreaktoren

Autor: 
T. Grillenberger
Jahr: 
1985

Der vorliegende am Lehrstuhl für Reaktordynamik und Reaktorsicherheit angefertigte Bericht "Simulation von Druckwellen im Kühlsystem von Druckwasserreaktoren mit einem Netzwerk eindimensionaler Strömungskanäle unter Berücksichtigung der Strukturflexibilität" von Dipl.-lng. Traugolt Grillenberger ist der vollständige Abdruck der von der Fakultät für Maschinenwesen der Universität München zur Erlangung des akademischen Grades eines Doktor - Ingenieurs ( Dr. - Ing.) genehmigten Dissertation.

Die Berechnung von Druckwellenausbreitungsvorgängen im Kühlsystem von Leistungsreaktoren ist sowohl für die konstruktive Auslegung der druckführenden Umschließung und deren Einbauten als auch für die Beurteilung der Sicherheit dieser Bauteile, der zunehmend große Bedeutung zukommt, notwendig. In den von der zuständigen Aufsichtsbehörde verfaßten Leitlinien
wird festgelegt, daß die entsprechenden Rohrleitungen und Behälter den bei Betrieb und Störfall auftretenden maximalen Belastungen standhalten müssen. Diese Maßgabe muß bei Auslegung und Genehmigung erfüllt werden. Die Arbeiten, die diesem Bericht zugrundeliegen, konzentrieren sich im wesentlichen auf das primäre Kühlsystem eines Druckwasserreaktors und die dort auftretenden Probleme. Es galt, die Belastungen für Rohre, Behälter und Einbauten für angenommene Störfälle rechnerisch zu ermitteln.