(GRS 157) LOPOS: Programm zur Berechnung der Schadstofffreisetzung aus netzwerkartigen Grubengebäuden

Autor: 
Brigitte Boese, Dieter Buhmann, Rolf-Peter Hirsekorn
Jahr: 
1999

Das Ziel der Endlagerung radioaktiver oder chemisch-toxischer Abfälle ist der langfristige Schutz von Mensch und Umwelt vor den Auswirkungen der eingelagerten Schadstoffe. Für die Nachbetriebsphase, also die Zeit nach der Stilegung eines Endlagers, ist durch eine standortspezifische Sicherheitsanalyse der Nachweis zu erbringen, daß die gesetzlichen Schutzziele eingehalten werden. Wegen der Komplexität des Systems und der großen zu betrachtenden Zeiträume ist der Nachweis nur mit Hilfe von Computersimulationen zu erbringen. Das Modul Lopos (Loop structures in repositories) ist als Bestandteil von Emos für Endlager im Steinsalz entwickelt worden, kann aber auch für andere Wirtsgesteine verwendet werden.