(GRS-S 44) Reaktorsicherheit in Osteuropa - Eine Zwischenbilanz der Förderung durch die Bundesrepublik Deutschland

Autor: 
GRS
Jahr: 
1998

Die Verbesserung der Sicherheit der Kernkraftwerke ist eine der dringendsten Aufgaben, die die osteuropäischen Länder beim Aufbau ihrer neuen Wirtschaftsstrukturen zu bewältigen haben. Die westlichen Industriestaaten unterstützen diesen Prozeß.
Seit Anfang der neunziger Jahre sind dafür umfangreiche Förderprogramme auf den Weg gebracht worden. Die Bundesrepublik Deutschland nimmt in der Zusammenarbeit mit Osteuropa auf dem Gebiet der Reaktorsicherheit eine führende Position ein. Schwerpunkte der deutschen Unterstützung sind die Förderprogramme des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (BMU) und des Bundesministeriums für Bildung, Wissenschaft, Forschung und Technologie (BMBF). Darüberhinaus ist Deutschland maßgeblich an internationalen Förderprogrammen beteiligt.