(GRS 297) Realistic Integration of Sorption Processes in Transport Codes for Long-Term Safety Assessments

Autor: 
Ulrich Noseck, Vinzenz Brendler, Judith Flügge, et al.
Jahr: 
2012

Als Teil eines Langzeitsicherheitsnachweises für Endlager für radioaktive Abfälle sind unter anderem Szenarien zu betrachten, bei denen es zu einer Mobilisierung von Radionukliden aus den Abfällen und damit zu deren Transport durch das Endlagersystem kommen kann. Eine potenzielle Barriere im System eines Endlagers stellt neben dem Wirtsgestein auch das darüber liegende Deckgebirge dar. Der Transport durch die Geosphäre wird für viele Radionuklide durch Sorption an Oberflächen vorhandener Mineralphasen, die durch die geochemischen Bedingungen bestimmt wird und zeitlich und räumlich erheblich variieren kann, verlangsamt. In bisher verwendeten Transportprogrammen wird die Rückhaltung der Radionuklide über zeitlich und räumlich konstante Verteilungskoeffizienten (Kd-Werte) beschrieben.