(GRS 347) Weiterentwicklung eines Handbuches für Störfallanalysen deutscher Kernkraftwerke

Autor: 
A. Kerner, A. Bröcker, J. Hartung, G. Mayer, G. Pallas Moner
Jahr: 
2014

Das weiterentwickelte Störfallanalysenhandbuch (SfH) umfasst eine elektronische Wissenssammlung zur Erstellung und Durchführung von Störfallanalysen auf dem Gebiet des Reaktor-, Anlagen- und Containmentverhaltens sowie eine Aufarbeitung der bei der GRS durchgeführten Störfallanalysen mit charakteristischen Beschreibungen und weiterführenden Informationen. Im SfH werden auch Erkenntnisse aus der Modellent-wicklung, der Programmentwicklung und -validierung aufbereitet und relevante Regeln und Richtlinien für Analysen im Rahmen von Nachweisverfahren bereitgestellt. Das SfH deckt den Themenbereich der thermohydraulischen Störfallanalysen (außer EVI- und EVA-Ereignissen) für deutsche Druck- und Siedewasserreaktoren sowohl für den Leistungs- als auch Nichtleistungsbetrieb ab.

Die Aufarbeitung der Inhalte des SfH folgt im Grundsatz dem analytischen Vorgehen bei der Durchführung von Störfallanalysen bzw. bei der Anwendung von Erkenntnissen aus Störfallanalysen für gutachterliche Fachberatungen. Auf Basis einer mehrstufigen Informationsaufbereitung zu den Themen „Erstellen einer Störfallanalyse“, „Erstellen von Datenbasen“, „Bewertung einer Störfallanalyse“, „Durchgeführte Störfallanalysen“, „Regelwerksgrundlagen“ und „Validierung ATHLET“ eröffnet das SfH den Nutzern mit unterschiedlichem Hintergrund verschiedene Einstiegsmöglichkeiten. Das SfH als Nachschlagewerk ist zukunftsorientiert konzipiert, inhaltlich frei gestaltbar, vollständig in das GRS-Informationsportal integriert und für einen wachsenden Nutzerkreis vorgesehen.