Neue Ausschreibungsrunde der KEK-Initiative des Bundeswirtschaftsministeriums gestartet

19.04.2021

Der Projektträger GRS (PT GRS) hat im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) eine neue Ausschreibungsrunde der Initiative „Kompetenzerhalt in der Kerntechnik (KEK)“ gestartet. Die Initiative bietet Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftlern die Möglichkeit, während ihrer Promotion an Universitäten oder anderen Forschungseinrichtungen anspruchsvolle Forschungsthemen rund um das Thema nukleare Sicherheit zu bearbeiten. Das Bundesministerium zielt mit der Initiative auf den Erhalt von Kompetenzen und auf die Weiterentwicklung der wissenschaftlichen Expertise im nuklearen Bereich ab.

Die aktuelle Ausschreibung fokussiert sich dabei auf die Forschungsschwerpunkte „Sicherheit neuer Reaktoren und Reaktorkonzepte“ sowie „Behandlungs- und Entsorgungsoptionen für hochradioaktive Abfälle“.

Die Förderung erfolgt im Rahmen des Programms „BMWi-Forschungsförderung zur nuklearen Sicherheit“ vom Januar 2021.
Projektskizzen können bis zum 6. Juli 2021 eingereicht werden.

Weitere Informationen

>> KEK-Initiative
>> Förderbekanntmachung KEK-Initiative
>> KEK-Initiative: Merkblatt Projektskizze