(GRS 264) Grundsatzfragen Hydrogeologie - Workshop der GRS in Zusammenarbeit mit dem PTKA-WTE

Autor: 
Judith Flügge, André Rübel
Jahr: 
2010

Im Zusammenhang mit der Frage der Endlagerung radioaktiver Abfälle in tiefen geologischen Formationen, insbesondere in Salzstöcken, ist die Hydrogeologie des Deckgebirges in Norddeutschland während der vergangenen Jahrzehnte von verschiedenen nationalen Institutionen untersucht worden. Umfassende Untersuchungen wurden am Standort Gorleben im Rahmen eines Untertägigen und Übertägigen geowissenschaftlichen Erkundungsprogramms der Physikalisch-Technischen Bundesanstalt (PTB) bzw. des Bundesamtes für Strahlenschutz (BfS) in den Jahren 1979 bis 1999 durchgeführt. Die Auswertung und Interpretation der Untersuchungsergebnisse erfolgte durch die Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe (BGR). Eine abschließende Dokumentation der Ergebnisse des Erkundungsprogramms und umfangreiche Publikationslisten sind in /KOE 07/, /KLI 07/ und /BOR 08/ zu finden. Weitere der zahlreichen wissenschaftlichen Beiträge zur Hydrogeologie des Deckgebirges in Norddeutschland werden von den Autoren verschiedener im Anhang vorgestellter Fachbeiträge zitiert.

 

Der vorliegende Bericht besteht aus zwei Teilen. Im ersten Teil werden die Ergebnisse des Workshops aus der Sicht der GRS zusammengefasst (Kap. 2 bis 6). Im zweiten Teil, dem Anhang, befinden sich die schriftlichen Ausarbeitungen der 10 Fachbeiträge.